Schokolade – Genussmittel und Dickmacher?

Schokolade - Genussmittel und Dickmacher?Noch nie in der Menschheitsgeschichte standen so vielen Menschen so viele verschiedene Genussmittel zur Verfügung. In den Supermärkten sind ganze Regalreihen mit den süßen und salzigen Leckereien gefüllt und nur die wenigsten lässt dieses Angebot kalt. Schokolade gehört dabei schon seit der Entdeckung der Kakaobohne zu den begehrtesten Genussmitteln und die Industrie liefert immer wieder neue einfallsreiche Kombinationen. Pralinen, Kuchen, Kekse und die klassische Schokoladentafel in vielen Geschmacksrichtungen sind die Dauerbrenner bei allen Herstellern. Etwa 320 000 Tonnen Kakao werden jährlich nach Deutschland importiert und Schokolade gilt als Dickmacher Nummer eins. Vergleicht man jedoch die Kalorienangaben auf den verschiedenen Genussmitteln, so liegt die Schokolade nur im guten Mittelfeld und keinesfalls auf Platz eins der kalorienreichsten Genussmittel. Chips, Nüsse und andere Leckereien enthalten zum Teil wesentlich mehr Kalorien als eine durchschnittliche Tafel Schokolade, die etwa 450 Kalorien aufweist. Weiterlesen →

Sind Nahrungsergänzungsmittel zu empfehlen?

Sind Nahrungsergänzungsmittel zu empfehlen?Der Begriff Nahrungsergänzungsmittel taucht immer wieder in den Medien auf und die Meinungen darüber gehen meist weit auseinander. Dabei sind Nahrungsergänzungsmittel eine sinnvolle Sache, wenn sie richtig und vielleicht mit fachmännischer Begleitung eingesetzt werden. Wie der Name schon sagt, ersetzen sie eine gesunde Mahlzeit nicht, sondern sollen sie ergänzen. Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe sind nicht immer in allen Mahlzeiten ausreichend vorhanden und mit Vitalstoffen  lässt sich der Vitamin- und Mineralhaushalt des Körpers ausgleichen. Obst und Gemüse sollten den Großteil der Ernährung ausmachen, doch nur zu oft sind frische Produkte mit Schadstoffen behaftet oder einfach zu teuer. Die Zeit zum Kochen fehlt manchmal auch und dann bekommt der Körper nicht alle notwendigen Nährstoffe, die er dringend braucht. Weiterlesen →

Sauberes Trinkwasser aus deutschen Wasserhähnen?

Sauberes Trinkwasser aus deutschen Wasserhähnen?Das Gesundheitsbewusstsein der Deutschen war niemals zuvor höher als heute. Der Verbraucher lässt sich kaum mehr von der Industrie täuschen und möchte ausschließlich Produkte kaufen, die in erster Linie schadstofffrei und natürlich auch biologisch wertvoll sind.

Nicht nur Familien mit Kindern achten verstärkt auf ihre Ernährung –auch Singles wollen qualitativ hochwertige Lebensmittel, um die eigene Gesundheit nicht zu gefährden.

Auf dem Lebensmittelmarkt ist derzeit ein Boom zu verzeichnen, der sich vor allem im Verkauf der Bioprodukte erkennbar macht. Hier steigt der Umsatz stetig und die Bauern kommen mit der Lieferung von Bio-Gemüse, Fleisch und Eiern oftmals kaum nach. Wie sieht es jedoch mit den Getränken aus? Hat auch hier ein Umdenken stattgefunden? Weiterlesen →

Biokost hält gesund und fit

Biokost hält gesund und fitJeder weiß, dass Biokost dem Körper gut tut. Doch der Grund dafür bleibt vielen Menschen verborgen und man muss sich eingehend mit der eigenen Ernährung befassen um zu verstehen, warum eine gesunde Ernährung schnell die eigene Gesundheit positiv beeinflussen kann. Der menschliche Körper braucht verschiedene Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe um alle Organe und das Knochengerüst ausreichend versorgen zu können. Ebenso wie ein Auto den richtigen Kraftstoff braucht, kann beim Menschen eine falsche „Mischung“ zu Leistungsverlust und Schmerzen führen. Kalzium beispielsweise braucht der Körper um das Knochengerüst stabil zu halten und ungesunde Lebensmittel wie stark zuckerhaltige Limonaden oder Kaffee spülen das Kalzium aus dem Körper aus. Frisches Gemüse, Obst und Vollkornprodukte hingegen liefern dem Körper dieses wichtige Mineral für die Knochen. Fett, Kohlenhydrate und Mineralstoffe müssen dem Körper im richtigen Maß zugeführt werden, da sonst Probleme und Krankheiten auftreten. Übergewicht führt schnell zu Gelenkschmerzen und ein Mangel an Mineralstoffen macht müde und schlapp. Weiterlesen →

Krankenkassen bieten Infos zur Ernährungsberatung

Krankenkassen bieten Infos zur ErnährungsberatungFür wohl alle kommerziellen Unternehmen, und somit auch Krankenkassen, ist es das oberste Ziel am Ende des Jahres einen möglichst hohen Gewinn verzeichnen zu können. Damit geht selbstverständlich auch einher, dass so wenig Geld wie möglich ausgegeben wird. Für Krankenkassen ist dem zu Folge der logischste Schritt, dafür zu sorgen, dass die Patienten nicht erkranken. Genau aus diesem Grund gibt es unzählige Vorsorgeuntersuchungen und Beratungen, dessen Kosten zu einem gewissen Prozentsatz und teilweise sogar komplett von der Kasse übernommen werden. Weiterlesen →

Gesunde Ergänzung der Nahrung mit Vitalpilze

Vitalpilze HeilpilzeWas in den fernöstlichen Ländern und ganz besonders in der traditionellen Chinesischen Medizin seit Langem Anwendung findet, ist der Gebrauch von Naturpilzen, die die Gesundheit erhalten und verbessern sollen. Mittlerweile wurde dieser Trend jedoch auch im europäischen Raum übernommen, sodass nun auch hier vielfach Vitalpilze und Heilpilze angeboten werden, deren Wirkweise die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen und letztendlich auch für mehr Wohlbefinden sorgen sollen.

Vitalpilze und Heilpilze

In Deutschland steigt die Nachfrage nach Reishi, Cordyceps, Maitake und Agaricus immer weiter an und auch die Wissenschaft beschäftigt sich mehr und mehr mit der Mykologie und der Wirkung von Naturpilzen. Besonders bei den Heilpraktikern gelten die Vitalpilze schon jetzt als Geheimtipp, die dann zum Einsatz kommen, wenn der Patient eine Stärkung der Abwehr- und Selbstheilungskräfte benötigt. Ein geschwächtes Immunsystem kann mit Hilfe von Heilpilzen und Vitalpilzen in vielen Fällen in nur kurzer Zeit nach deren Ansicht drastisch gestärkt werden, da dem Patienten durch diese Naturpilze ein unglaubliches Kraftpaket an Vitaminen und Spurenelementen sowie Mineralstoffen zugeführt wird. Weiterlesen →

Bioprodukte online bestellen

Bioprodukte online bestellenLebensmittelskandale und Giftstoffe in Kosmetika sind Themen, die immer wieder durch die Medien gehen. Ob Dioxin oder Weichmacher; viele Produkte enthalten ungesunde Bestandteile und immer mehr Menschen wollen diesem Kreislauf entfliehen. Gesund leben ist in der heutigen Zeit nicht einfach, aber trotzdem möglich. Bioprodukte helfen dabei, das alltägliche Leben auf nachhaltig erzeugte Produkte einzustellen und in den Ballungsgebieten gibt es ausreichend Geschäfte, die Erzeugnisse aus biologischem Anbau anbieten. Frische Produkte sollte man nach Möglichkeit vor Ort beziehen, doch auch wenn das nicht möglich ist, gibt es andere Möglichkeiten. Weiterlesen →

Bio-Siegel sorgen für hohe Qualität

BiosiegelEs erfasst die Informationsstelle mit der Bezeichnung “Bio-Siegel” (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung) alle Produkte, die mit dem Bio-Siegel gekennzeichnet werden – es sind dies bereits über 60.000 Produkte, die in diesem Sinne etikettiert werden konnten.

Bereits nahezu das gesamte erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts gilt das deutsche Bio-Siegel in sechseckiger Form als überregionales Zeichen für bundesdeutsche Erzeugnisse, die dem ökologischen Landbau entstammen. Als 60.000stes Produkt ist das Produkt namens “Frischland Bio-Bauernschüblinge” (Firma Okle GmbH, Singen) registriert worden. Weiterlesen →

Ökoprodukte wurden schon mehrfach von der Stiftung Warentest geprüft

Wie die Stiftung Warentest des Öfteren feststellte, lässt sich bei Bioprodukten ein klarer Trend der Qualität gegenüber anderen Lebensmitteln ausmachen, der sich auch bei jährlichen Stichproben hält. Grund sind hier auch die regelmäßigen Kontrollen. Viele Produkte, die durch die Stiftung Warentest geprüft wurden, erhielten und erhalten das Prädikat “sehr gut”, was die Nahrungsmittelqualität, die soziale und die ökologische Nachhaltigkeit in der Produktion anbelangt. Allein ermahnt die Stiftung Warentest noch die unverhältnismäßige Auspreisung: Zwecks Gewinnorientierung sind manche Produkte 30, manchmal bis zu 50 Prozent teurer als sie es sein könnten und sollten. Weiterlesen →

Bioläden schießen wie Pilze aus dem Boden

Bioläden wurden zu Anfang der 1970er zuerst gegründet. Der erste dieser Art nannte sich 1971 “Peace Food” – dann stieg die Anzahl der Gründungen; 1975 errichtete ebenso ein Großhändler sein Geschäft, ebenfalls mit Hilfe von Verteilergenossenschaften. Die Bioläden begannen in dieser Zeit vor allem vegetarische Produkte zu verkaufen – dies noch mit einem Lebensstil zu kombinieren, der grundsätzlich mit einer alternativen Lebenshaltung verbunden war. Ab den 1980er Jahren gründeten sich Bundesverbände, die hier eine Fachhandelsstruktur definierten – bereits in der Mitte dieses Jahrzehnts übernahmen auch zuweilen Kaufhäuser und einzelne Supermärkte entsprechende Abteilungen. Weiterlesen →