Gefahrenquelle Salmonellen in Speisen – Ratgeber

Gefahrenquelle Salmonellen in Speisen - RatgeberIn allen Lebensmitteln sind Keime vorhanden, die sich unter bestimmten Umständen so stark vermehren können, dass sie die Gesundheit gefährden. Vor allem eine unzureichende Kühlung trägt dazu bei, dass sich vermehrt Salmonellen bilden, die Infektionskrankheiten hervorrufen können. Allerdings kann sich jeder relativ einfach vor einer solchen Infektion schützen, denn die Keime brauchen bestimmte Temperaturen, um sich zu vermehren.

Die Vermehrung lässt sich verhindern

Die gefährlichen Keime können sich bei Temperaturen zwischen 10 und 50 Grad am besten vermehren. Darunter vermehren sie sich nur geringfügig und bei höheren Temperaturen sterben sie ab. Bestimmte Lebensmittel wie Hackfleisch oder Geflügel sind wahre Brutstätten für Salmonellen, wenn sie nicht im Kühlschrank aufbewahrt und vor dem Verzehr ganz durchgebraten werden. Auch nicht ausreichend erhitzte Eier, Speiseeis oder Mayonnaise sind mögliche Infektionsquellen. Damit die Keime beim Kochen absterben, muss ein Stück Fleisch auch im Inneren eine Temperatur von etwa 80 Grad erreichen. Diese Temperatur sollte über einen Zeitraum von 20 Minuten gehalten werden. Beim Aufwärmen von Hackfleisch oder Geflügel reichen bereits 70 Grad aus um die Keime zu vernichten. Weiterlesen →

Babyspeck oder schon Übergewicht?

Babyspeck ist nichts Ungewöhnliches, sondern bei einem entsprechendem Geburtsgewicht ein Zeichen von Gesundheit. Wenn bei Säuglingen von Übergewicht gesprochen wird, dann…

Behandlungsmethoden bei Neurodermitis

Da nicht alle Patienten gleich auf eine bestimmte Behandlungsmethode ansprechen, wurden verschiedene Therapien für Neurodermitis entwickelt und Betroffene müssen oft verschiedene…

Abnehmen mit Schüssler Salzen

Magermodels, Kleidergrößen XXS oder Size Zero und die Werbung suggerieren es tagtäglich. Es gibt kein Vorbeikommen an Diäten und Fastenkuren, am…